Gesund bleiben im Schichtdienst – Schlafberatung online für besonders vulnerable Zielgruppen (GebiS)
(2019 – 2022 gefördert vom BMBF)


Schlafstörungen sind insbesondere im Schichtdienst eine weit verbreitete und unterschätzte Gefahr für die Gesundheit der Menschen. Dem steht eine sehr geringe Inanspruchnahme der meist in Kliniken vorgehaltenen Schlafberatung mit langen Wartezeiten und hohen Zugangshürden gegenüber. Das Forschungsvorhaben identifiziert Faktoren und Bedingungen, die eine möglichst frühzeitige Inanspruchnahme einer Schlafberatung auslösen, und entwickelt eine alltagstaugliche und niedrigschwellige, verschiedene datengenerierende Elemente (Schlaftagebücher, Smartwatches) integrierende internetbasierte Schlafberatung zur Prävention von Schlafstörungen. Die Implementation in ein betriebliches Gesundheitsmanagement wird gekoppelt mit der Gewinnung von Erkenntnissen zur Wirkung einer personalisierten Online-Schlafberatung für besonders vulnerable Personengruppen im Vergleich mit Erkenntnissen aus der Präsenzberatung. Darüber hinaus wird die Anerkennung der Beratungsleistungen durch die Gesundheitskassen vorbereitet.


Onlineschlafberatung Müdigkeitsmilderung (OMM)
(Oktober 2016 bis März 2018)

Das Projekt OMM war ein Modellprojekt des Instituts für E-Beratung an der TH Nürnberg in Kooperation mit der Sprechstunde für Chronobiologie der PMU des Klinikum Nürnberg. Es wird gefördert von der STAEDTLER Stiftung. Weitere Informationen zum Modellprojekt finden Sie auf den Seiten des Institut für E-Beratung. Ergebniszusammenfassung, Publikationen


Projektleitung
Prof. Dr. Richard Reindl
Institut für E-Beratung der Technischen Hochschule Nürnberg
Keßlerplatz 12, 90489 Nürnberg
info@e-beratungsinstitut.de
Prof. Dr. Kneginja Richter, Oberärztin,
Leiterin Schlafsprechstunde, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, PMU, Klinikum Nürnberg

Menü schließen